Logo der Paletten Logistik Reichert GmbH, Kleinblittersdorf

Paletten Logistik Reichert

Der Mittelklotz einer EURO-Palette

Der Mittelklotz trägt neben den Herstellerinformationen auch einige Sicherheitsmerkmale, die die Echtheit der EURO-Palette bestätigen:

  • Logo der Mitgliedsbahn (Im Falle von Deutschland das DB-Logo der Bundesbahn)
  • Logo des Herstellungslandes (Im Falle von Deutschland ein "D")
  • Herstellungsdatum und Herstellernummer (siehe unten)
  • Eine Prüfklammer in gelb oder schwarz (zu früheren Zeiten auch rot)
  • In Zukunft ein RFID-Chip zur Palettennachverfolgung

Die Zahlenfolge entschlüsselt man wie folgt:

* Die ersten 3 Ziffern vor dem Bindestrich stehen für die Herstellernummer. Eine Liste der Herstellernummern findet sich hier, sie werden dort als Lizenz-Nummern (linke Spalte) bezeichnet. Ein bequemes Suchprogramm nach diesen Lizenznummern finden Sie auch hier. Sie müssen dort lediglich die Herstellernummer vorne um das Logo des Mitgliedslandes (z.B. D für Deutschland) ergänzen.

* Die mittlere Ziffer steht für das Herstellungsjahr. Eine Null bedeutet z.B. 2010, eine 9 steht für 2009.

* Die rechten beiden Ziffern stehen für den Herstellungsmonat, also z.B. 08 für den August.


Beispiel:

Eine Ziffernfolge 013-8-07 bei eingebranntem "D" oberhalb besagt, daß die Palette im Juli 2008 von der Firma Gölz in Zweibrücken hergestellt wurde.


Sollte bei einer EURO-Palette mal einer der mittleren Klötze zerstört sein, so wird im zertifizierten Reparaturbetrieb ein passender Klotz ohne Einbrand und Klammer eingesetzt. Der Klotz trägt dann lediglich den sog. "Reparaturnagel" mit der Kennung des Reparaturbetriebes - in unserem Fall ist das die D-230.

Logo Paletten Logistik Reichert

© 2009 Paletten-Vertrieb Reichert GmbH • In der Lach 10 • D-66271 Kleinblittersdorf
Telefon 0 68 05 - 94 21-0 • Telefax 0 68 05 - 94 21-25